Willkommen bei der Rechtsanwaltskanzlei Karoff, Möhring & Kollegen

Wir freuen uns darüber, dass Sie unsere Internetseite besuchen. Unsere Rechtsanwaltskanzlei Karoff, Möhring & Kollegen aus Hannover berät und vertritt Sie gerne deutschlandweit. Weiter unten finden Sie eine kleine Zusammenfassung unserer Rechtsgebiete.

Unsere Kanzlei liegt im Zentrum Hannovers in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof sowie zum Amts- und Landgericht und zum Fachgerichtszentrum.

Was uns auszeichnet

Unsere langjährige Erfahrung und unsere fachliche Kompetenz garantieren maßgeschneiderte Lösungen, die Sie überzeugen werden.

Wir beraten deutschlandweit und vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Beamte und Dienststellen, sowie Länder und Kommunen. Zu unseren Mandanten gehören beispielsweise auch Hochschulen, öffentliche sowie mittelständische Unternehmen, Stiftungen, gemeinnützige Gesellschaften, Angehörige freier Berufe, Führungskräfte, Betriebs- und Personalräte und viele mehr.

Über die Kanzlei »

Wer wir sind

Wir sind Rechtsanwälte aus Überzeugung. Für die persönlichen und wirtschaftlichen Interessen unserer Mandanten setzen wir uns mit hoher fachlicher Qualifikation, persönlichem Engagement und leidenschaftlicher Arbeit ein.

Die Anwälte »

Unsere Fachgebiete

Arbeitsrecht für Arbeitnehmer und Arbeitgeber
Alle Rechtsgebiete rund um das Thema Arbeitsrecht und Arbeitgeber gehören mit 2 Fachanwältinnen, selbstverständlich zu unseren Hauptleistungen. Dabei ist es egal ob Sie Unterstützung im Punkt Arbeitszeugnis, Arbeitsverträgen bzw. Dienstverträgen, Aufhebungsvertrag, befristeten Arbeitsverhältnis, Kündigung oder Kurzarbeit benötigen – Sie sind bei uns gut aufgehoben.

Übersicht Arbeitsrecht für Arbeitnehmer und Arbeitgeber »

Beamtenrecht
Das Beamtenrecht stellt ein spezielleres Rechtsgebiet dar, in welchem unsere Rechtsanwälte Sie gerne deutschlandweit gerne Unterstützen. Zu unseren häufigsten Themengebieten gehören hier: Abmahnung, Abordnung / Versetzung / Umsetzung, Begründung des Beamtenverhältnisses / Gesundheitliche Eignung, Dienstunfall / Unfallausgleich / Unfallruhegehalt, Dienstunfähigkeit , Beförderungsauswahl / Konkurrentenschutz, Beurteilung und Urlaub.

Übersicht Beamtenrecht »

Hochschulrecht
Alle Rechte und Pflichten aller Beteiligten des Hochschulwesens gehören zu diesem Rechtsgebiet. Wir beraten hierbei deutschlandweit Hochschulen, Universitätskliniken, Akkreditierungsagenturen und Professoren. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf: Berufungsverfahren, sämtliche dienstrechtliche Fragestellungen, Formulierung von Studien- und Prüfungsordnungen, Anfechtung von Prüfungsentscheidungen und im Kapazitätsrecht.

Übersicht Hochschulrecht »

Schulrecht
Probleme im Schulrecht können vielfältig sein. Es geht hierbei nicht nur um Ordnungsmaßnahmen, die gegen eine Schülerin oder ein Schüler ausgesprochen wurden, sondern es geht auch um prüfungsrechtliche Fragestellungen und um eine etwaige Nichtversetzung. Darüber hinaus sind auch die Verfahren bei der Vergabe von Schulplätzen nicht immer fehlerfrei.

Übersicht Schulrecht »

Verkehrsrecht
Jeder hat täglich mit dem Verkehrsrecht zu tun und umso häufiger braucht man hier auch Unterstützung. Sei es nun der Schadensersatz bei Verkehrsunfällen, Fahrlehrerlaubnis, Bußgeldbescheide, Schmerzensgeld, Verwarngeld, Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrverbot – mit diesen und vielen anderen Themenbereichen sind Sie gut bei uns aufgehoben – egal ob aus Hannover oder deutschlandweit.

Übersicht Verkehrsrecht »

Fahrlehrerecht
Das Fahrlehrerrecht ist als besonderer Teil des Verwaltungsrechtes ein Rechtsgebiet, dass nur dann in den Fokus gerät, wenn Sie als Fahrlehrerin oder Fahrlehrer tätig sind oder sich für den Beruf entscheiden wollen. Zusammen mit den weiterführenden und vertiefenden Verordnungen des Fahrlehrerwesens ist entscheidend, dass in die rechtliche Beratung auch die tatsächlichen Umstände des Berufes berücksichtigt werden. Als langjähriger Vertrauensanwalt des Fahrlehrerverbandes Niedersachsen e.V. ist Herr Rechtsanwalt Lustenberger in folgenden Bereichen des Fahrlehrerrechtes für Sie tätig:

Übersicht Fahrlehrerrecht »