Verwaltungsrecht in Hannover

VerwaltungsrechtVielen praktizierenden Juristen liegt das Verwaltungsrecht nicht. Denn kein anderes Rechtsgebiet ist derart breit gefächert und aufgeteilt. Zu den grundlegenden Gesetzen kommen eine Vielzahl von Spezialgesetzen zu den unterschiedlichen Bereichen der öffentlichen Verwaltungen sowie Verordnungen, Satzungen und andere nachrangige Formen der Gesetzgebung. Entsprechend ergibt es bei Problemen im Verwaltungsrecht keinen Sinn, sich einfach an einen Anwalt ohne entsprechende Erfahrungen zu wenden. Denn die Eigenheiten und Hürden des Verwaltungsrechts unterscheiden sich deutlich von denen in anderen Rechtsgebieten.

Vor allem Fristen und deren Einhaltung spielen in diesen juristischen Feldern eine herausragende Rolle. Diese unterscheiden sich oft nach Rechtsgebiet oder auch Bundesland. Eine Nichtbeachtung dieser und anderer spezieller Regelungen im Bereich der Verwaltung können schwerwiegende Folgen für den Betroffenen haben, die sich aufgrund der eingetretenen Rechtskraft einer behördlichen Entscheidung oftmals nachträglich nicht mehr korrigieren lassen. Hinzu kommen nicht für Nicht-Fachleute oftmals kaum verständlichen Anschreiben von Behörden einschließlich der oftmals in hohem Maße verklausulierten Rechtsbehelfsbelehrungen. Um hier keiner Rechte verlustig zu gehen, macht es Sinn, dass Sie sich bei Problemen mit der öffentlichen Verwaltung möglichst von Anfang an juristisch beraten lassen. Dies umso mehr, als die Kosten einer ersten Beratung gesetzlich beschränkt sind, während die Kostenfolgen eines negativen Ausgangs des behördlichen Verfahrens oftmals nur schwer abschätzbar sind. Reden Sie deshalb in entsprechenden Fällen zum Verwaltungsrecht möglichst umgehend mit uns.